· 

Mit dem Wohnmobil auf Winterreise

Überwältigendes Panorama am Schnalstaler-Gletscher
Überwältigendes Panorama am Schnalstaler-Gletscher

Unsere Wohnmobiltour führt uns diesen Winter wieder ins Schnalstal.

Und los geht's...

... unser Wohnmobil ist gepackt und darf wieder in den Winterurlaub fahren.

Wir freuen uns alle auf erholsame Tage im Schnalstal. Ein kleines verträumtes Tal ganz in der Nähe von Meran.

 

Unsere Anreise führt uns über den Fernpass - Sonnenschein im Allgäu - juhu endlich mal wieder Sonne.

Die Wettervorhersage hat allerdings Schneefall prophezeit und am Reschenpass ist es dann auch soweit, der Kirchturm ist nicht nur im Wasser versunken, sondern in Schneegeflimmer eingetaucht.

Die versunkene Kirche am Reschenpass
Die versunkene Kirche am Reschenpass

Die Straßen sind gut befahrbar. Kaum haben wir den Reschenpass hinter uns gelassen tauchen wir in gespenstischen Nebel ein und werden von Regen begleitet.

Noch haben wir ca. 40 Kilometer vor uns, bevor der Anstieg ins Schnalstal beginnt und ich habe die Hoffnung, dass es in diesem Tal vielleicht trockener ist, zumindest hatten wir in den letzten drei Jahren während unseres Urlaubs meist Sonnenschein und braungrüne Wiesen.

Aber dieses Mal soll es anders sein, bereits in Schlanders beginnt es wieder zu schneien und ich bereite mich gedanklich darauf vor, dass wir nicht umhin kommen werden, die Schneeketten anzulegen.

Dank der neuen Winterreifen kommen wir aber die ersten 15 Kilometer nach dem Abzweig Richtung Kurzras ganz gut voran - außer uns scheint niemand unterwegs zu sein.

Je höher wir kommen, umso kräftiger schneit es. In diesem Fall ist es durchaus von Vorteil, dass wir die Strecke schon kennen und in Erinnerung haben, dass wir noch einige Serpentinen vor uns haben. An der Tankstelle sind wir uns einig, dass wir das Glück nicht länger herausfordern wollen und doch lieber die Schneeketten anlegen - und das war gut so, denn trotz Schneeketten erscheinen und die Serpentinen etwas abenteuerlich im Schnee.

Aber keiner ist vor uns - wir haben freie Fahrt für die letzten 10 Kilometer bis zum Wohnmobilstellplatz in Kurzras - www. caravonpark.schnals.com

Es erstaunt uns sehr, dass der große Platz, der in den letzten Jahren max. bis zu 2/3 belegt war, dieses Jahr noch weniger Wohnmobile beherbergt.

Wir haben also freie Platzwahl auf dem großzügigen Gelände, das auf 2.000 m.ü.M. liegt.

Der Platz ist mit einem recht modernen Sanitärgebäude ausgestattet, das neben den WC's komfortable Duschen und Spülen mit Warmwasser bietet. Ski und Skistiefel können in einem Depot an der ca. 300 m entfernten Liftstation abgestellt werden.

Unsere 14 Monate junge Hündin Pamy ist im Glück - so viel Schnee erlebt sie zum ersten Mal in ihrem Leben und immer wieder fordert sie unsere Hündin Tuxa zum Spiel im staubenden weißen Pulverschnee auf.

Noch am Abend laufen wir in das ca. 300m entfernte kleine und verträumte italienische Bergdorf, das mir wieder mal das heimeliche Gefühl von Angekommensein vermittelt. Funkelnde Lichterketten über dem kleinen Dorfplatz, kleine gemütliche Hotels, beleuchtete Bauernhäuser und natürlich das italienische "Chiacchierare".

Der nächste Tag liefert uns nochmal Neuschnee, aber dann sind wir einfach nur überwältigt vom traumhaften Panorama bei Sonnenschein, erfreuen uns an den leeren Pisten und daran, dass es an den Liften keine Warteschlangen gibt. Nur für die Gletscherbahn braucht man evtl. etwas Geduld, je nachdem zu welcher Uhrzeit man sich gerne in die ca. 3200m Höhenluft begeben möchte.

Nach dem Skitag freuen wir uns alle auf einen warmen Punsch im Wohnmobil, mit selbstgebackenen Cookies oder frischem Apfelstrudel aus dem einzigen, dafür aber hervorragend bestückten kleinen Dorfsupermarkt. Gerne gehen wir auch mal in der leckeren Pizzeria essen.

 

Eines der Highlights im Winterurlaub in Kurzras ist das phenomenale Sylvester-Feuerwerk, das die Gemeinde ihren wenigen Touristen gönnt. Unsere Hunde sind natürlich nicht besonders begeistert, dafür haben sie aber davor und danach ihre Ruhe, denn außer dem Feuerwerk wird so gut wie nicht geböllert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

So bin ich zu erreichen

Bettina Rommel - Floridaring 40 - 70806 Kornwestheim-Pattonville

 

Mail: gluecksimpulse@gmail.com

Tel: 0 71 41 - 79 79 31